Rufen Sie uns an: +41 32 677 04 06

WIE VIEL KOSTET MEINE EIGENE SOLARANLAGE?

Offerte für meine Solaranlage
in zwei Minuten berechnen

Image is not available

JETZT KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

PERSONALISIERTE
WÄRMEPUMPE-OFFERTE ANFRAGEN

WIR WARTEN UND UNTERHALTEN

IHRE SOLARANLAGE

FORDERN SIE KOSTENLOS

IHRE OFFERTE AN

Image is not available

EIN STARKES UNTERNEHMEN

BRAUCHT STARKE MITARBEITER

arrow
arrow

Grossspeicheranlagen für Industrie und Gewerbe

Bei sog. Grossspeicheranlagen in Industrie und Gewerbe müssen besondere Umstände berücksichtigt werden. Die Helion Solar investiert stark in entsprechenden Projekten.

Das Batterieenergiespeichersystem funktioniert ähnlich wie ein Überlaufbauwerk zum Schutz vor Überschwemmungen. Durch die Installation des Speichers wird der Überschuss während der Mittagszeit im Stromnetz besser ausgeglichen und eine Überlastung des Stromnetzes verhindert. Mit dieser Lösung kann in vielen Fällen auf eine kostspielige und zeitaufwendige Netzerweiterung verzichtet werden.

Helion realisierte zukunftsweisende Vorzeigeprojekte im Bereich Grossspeicheranlagen

Mit Stolz können wir Ihnen einige unserer Grossprojekte vorstellen, bei denen wir massgeblich im Bereich Photovoltaik und Speicherlösung involviert waren.

BESS EWZ - Elektrizitätswerk Zürich

Für das Elektrizitätswerk Zürich konnten wir ein Batteriespeichersystem (BESS) planen, realisieren und In Betrieb nehmen.

Weitere Infos finden Sie in unserer Medienmitteilung.

Haus der Zukunft in Brütten

Das „Haus der Zukunft“ ist das weltweit erste energieautarke Neunfamilienhaus und befindet sich in Brütten. Das einzigartige Gebäude benötigt keine Energieversorgung von aussen und ist daher nicht am Stromnetz angeschlossen.

Für das Vorzeigeprojekt der Umweltarena Spreitenbach hat Helion Solar die Planung, Lieferung und Installation des Herzstückes dieses weltweit einmaligen Projektes übernommen: der intelligente Batteriespeicher.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag zum energieautarken Mehrfamilienhaus und im Tagesschaubeitrag vom 01. März 2016.